bsbd_baden-wuerttemberg
14. Mai 2020

BSBD im Gespräch mit politisch Verantwortlichen

Videokonferenz des BSBD mit der SPD-Fraktion

Auch wenn die Vorgabe in Zeiten von Corona heißt, Abstand halten, bedeutet dies noch lange nicht, sich nicht intensiv zu Themen des Justizvollzuges weiterhin auszutauschen.

Vor diesem Hintergrund hatten die Rechtspolitiker der SPD Landtagsfraktion MdL Dr. Boris Weirauch (Rechtspolitischer Sprecher der Fraktion) und MdL Jonas Weber (Strafvollzugsbeauftragter der Fraktion) zusammen mit der parlamentarischen Beraterin Frau Simone Gessmann den BSBD zu einem Austausch im Rahmen einer Videokonferenz eingeladen. Der Landesvorsitzende Alexander Schmid und der Landesfachgruppensprecher für den Vollzugsdienst im Justizvollzug Jürgen Scheike waren dieser Einladung sehr gerne nachgekommen. Jürgen Scheike, der im Vollzugsdienst der Justizvollzugsanstalt Mannheim tätig ist und dort auch das Amt des Vorsitzenden des örtlichen Personalrates bekleidet, war auf besonderen Wunsch des "Mannheimer Landtagsabgeordneten Dr. Weirauch" mit dabei, auch um zum aktuellen Geschehen rund um die Thematik Corona in der Justizvollzugsanstalt Mannheim zu berichten.

Ein spannender Austausch von über einer Stunde, der sich mit der aktuellen Situation des Justizvollzuges, den Geschehnissen in der JVA Mannheim, den besonderen landesweiten Herausforderungen für alle Justizvollzugsbediensteten aufgrund der Pandemie und vielen anderen Punkten beschäftigte, zeigte wie interessiert die Parlamentarier der SPD an "Echtzeitberichten" sind und diese auch in ihre Arbeit einfließen lassen. Ein Gewinn für beide Seiten.

Der BSBD ist sehr dankbar, dass die SPD-Fraktion diese Kontakte zum Sprachrohr der Bediensteten des Justizvollzuges, dem BSBD, fortwährend sucht und pflegt.