26. Februar 2018

Justizvollzug als länderübergreifende Herausforderung

Podiumsdiskussion im Justizministerium Baden-Württemberg

Am 23. Februar 2018 treffen sich auf Einladung des Baden-Württembergischen Ministers der Justiz und für Europa Guido Wolf zahlreiche Gäste zu einer spannenden Podiumsdiskussion mit dem Thema Justizvollzug. Neben Experten aus Baden-Württemberg waren auch der Bayrische Staatsminister der Justiz Prof. Bausback und weitere Referenten aus Bayern mit anwesend. Es wurde sehr intensiv über zwei Stunden zu verschiedensten Aspekten und den aktuellen großen Herausforderungen und Problemstellungen im Justizvollzug der Ländern Baden-Württemberg und Bayern gesprochen.

Der BSBD war mit seinen beiden Landesvorsitzenden Alexander Schmid und Michael Schwarz bestens vertreten. Alexander Schmid war es auch, der zum Ende der Veranstaltung klarstellte, dass es nach Auffassung des BSBD zuerst einer sehr deutlichen weiteren Stärkung der Personalausstattung bedürfe, vor neue Konzepte und Planungen, die der BSBD begrüßt, zu einer weiteren Arbeitsverdichtung führen. Insbesondere an den Brennpunkten wie Stockwerken und Werkbetrieben, aber auch zu personalschwachen Zeiten wie Spät- und Nachtdiensten seien die Grenzen des Machbaren schon jetzt mehr als erreicht.

Hier das Einladungsschreiben

Zum Verlauf die PM des Ministeriums:
www.jum.baden-wuerttemberg.de/pb/,Lde/Startseite/Service/Justizminister+von+Bayern+und+Baden-Wuerttemberg_+Prof_+Dr_+Winfried+Bausback+und+Guido+Wolf_+diskutieren+ueber+aktuelle+Herausforderungen+im+Justizvollzug/